Jetzt Bewerben

Karriereportal

Menü öffnen

Unterbernbach

Pfeifer GroupStandort Unterbernbach
scroll

Pfeifer als Arbeitgeber in der Region

Pfeifer hat im Jahr 2005 mit der Firma Heggenstaller eines der traditionsreichsten Unternehmen der deutschen Holzindustrie übernommen. Schon im Jahr 1486 wurde erstmals der Betrieb einer Gattersäge in Unterbernbach urkundlich erwähnt.

In Unterbernbach produzieren wir Schnittholz, Pressspanklötze, Pellets und Biostrom. Als vollintegrierter Standort verarbeitet unser Werk in Unterbernbach 100 % des CO₂-neutralen Rohstoffs Holz.

Der Standort liegt mitten im malerischen Naturschutzgebiet Paar. Umso wichtiger, dass durch den Werks-Bahnanschluss jährlich effektiv rund 5.600 LKW-Fahrten eingespart werden.

Der Ortsteil Unterbernbach gehört zum Markt Kühbach mit 4.000 Einwohnern. Mit 280 Beschäftigten nimmt Pfeifer seine Verantwortung als größter Arbeitgeber der Region wahr.

An unserem Standort Unterbernbach bieten wir vielfältige Chancen zur beruflichen Selbstverwirklichung. Vom Rundholz-Einkauf über Positionen im Vertrieb bis hin zu Controlling-Aufgaben eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten für engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Produkte in Unterbernbach

Produktfelder und jährliche Kapazitäten


Produkte Unterbernbach


 

Produkte in Unterbernbach

Produktfelder und jährliche Kapazitäten


Produkte Unterbernbach


Geschichte

2016

Technischer Vorsprung

Durch die Erneuerung der Sortieranlage für Schnittholz setzt Unterbernbach neue Maßstäbe bei der Qualitätskontrolle und der Effizienz von Produktionsprozessen.

2007

Der Kreislauf schließt sich

Mit dem Bau eines Biomassekraftwerkes und einer Pelletierungsanlage wird Unterbernbach zum vollintegrierten Standort – 100% des angelieferten Rundholzes werden verarbeitet.

2007

2005

Zuhause in neuer Unternehmens-Familie

Von Heggenstaller zu Pfeifer – die Eigentümer wechseln, die Begeisterung für den Rohstoff Holz bleibt.

1982

Großinvestition

Mit dem Bau eines Großsägewerkes erreicht die Holzverarbeitung in Unterbernbach eine völlig neue Dimension.

1982

1977

Revolutionäre Produkt-Innovation

Der findige Unternehmer Anton Heggenstaller entwickelt mit dem aus Sägespänen hergestellten Pressspanklotz ein neues Erfolgsprodukt für die Logistikwirtschaft. 

1941-1972

Steigende Kapazitäten

Von der Sägemühle zum Sägewerk – die Menge des jährlich eingeschnittenen Rundholzes steigt in drei Jahrzehnten von 1.500 auf 41.000 Festmeter.

1941-1972

1638

Florierender Standort in schweren Zeiten

Mitten im Dreißigjährigen Krieg kann sich Unterbernbach seiner Rolle als florierender Standort einer Mehl-, Öl- und Sägemühle gewiss sein.

1486

Erstes Sägewerk

Eine Gattersäge mit Wasserantrieb wird erstmals erwähnt.

1486

1237

Der Ursprung

Die Mühle in Unterbernbach findet erstmals urkundliche Erwähnung.

BEWERBEN SIE SICH HIER

Standort Unterbernbach

Offene Stellen in Unterbernbach

Diese Jobs könnten Sie interessieren:

offene Stellen: 2

Standort

Aktuell ist keine Stelle offen, jedoch freuen wir uns auf Ihre Initiativbewerbung!