Jetzt Bewerben

Karriereportal

Menü öffnen

Versandleiter Kundl

Pfeifer GroupVersandleiter Kundl

„Man kann bei uns alles ansprechen“


Name: Christian Waldner


Position: Versandleiter

 

Das waren mein Bildungsweg und meine bisherige berufliche Entwicklung:

2005 absolvierte ich das Holztechnikum Kuchl. Anschließend leistete ich den Präsenzdienst beim Bundesheer. 2006 konnte ich meine erste Stelle bei Pfeifer antreten. Von 2007 bis 2014 war ich Assistent der Betriebsleitung und habe dabei tiefen Einblick in alle Bereiche erhalten. Eineinhalb Jahre lang habe ich auch das Hobelwerk mit 20 Mitarbeitern mitbetreut. 2014 bin ich in die Arbeitsvorbereitung gewechselt. Seit Juni 2017 arbeite ich als Versandleiter im Kundler Werk.

So bin ich zu Pfeifer gekommen:

Ursprünglich interessierte ich mich für die Position als Assistent der Betriebsleitung in Kundl, diese war aber nicht frei. Meine Bewerbung wurde in Evidenz gehalten, wie das so schön heißt. Nach Beendigung des Präsenzdienstes hatte ich bereits einen Job bei einem kleineren Unternehmen in der Tasche. Dann erreichte mich der Anruf von Pfeifer, dass sie einen jungen Techniker brauchen. Diese Chance ließ ich mir nicht entgehen.

Das sind meine täglichen Aufgaben:

Als Versandleiter plane ich im Prinzip alle Verladungen. Morgens werte ich die Aufträge des Vortages aus und mache eine Frühkontrolle der am Vortag verladenen Positionen. Große Mengen Schnittholz liefern wir ja an unsere eigenen Werke, so z. B. nach Imst. Ich telefoniere dann mit den Werken, was sie konkret benötigen. Aus den internen und den externen Bestellungen erstelle ich Auftragslisten, die auch Besonderheiten der jeweiligen Ladungen enthalten. Diese gebe ich schließlich weiter an unsere Staplerfahrer und Versand-Mitarbeiter. Darüber hinaus helfe ich im Werk aus, wenn irgendwo Not am Mann ist. Das geht vom Versand bis zum Hobelwerk. Hier kommt mir meine bisherige Erfahrung sehr zugute. In der Einschnittplanung entwickelte ich beispielsweise sehr viel Verständnis für die Verschränkung von Fertigung und Vertrieb. Diese Planung bildet eine für unsere „Just in time“-Lieferlogik sehr entscheidende Position. Es geht letztlich darum mit dem Vertrieb abzustimmen, welche Brettermaße und -dimensionen tagesaktuell benötigt werden und gleichzeitig eine wirtschaftliche Erlösplanung im Sägebetrieb umzusetzen.

Das fasziniert mich an meiner Tätigkeit bei Pfeifer:

Sie ist sehr abwechslungsreich. Ich habe viel Kontakt mit Ansprechpartnern im Betrieb, aber auch außerhalb des Unternehmens.

 

Diese Eigenschaften muss ich mitbringen, um in meinem Arbeitsbereich erfolgreich zu sein:

Sicher viel Organisationstalent und die Fähigkeit zu vernetztem Denken. Belastbarkeit wäre nicht schlecht. Besonders wichtig ist Kommunikationsfreude. Wer in dieser Position hinter verschlossenen Türen sitzen bleibt, wird bald an seine Grenzen stoßen. Und letztlich bedarf es auch die Bereitschaft, offen mit schwierigen Themen umzugehen. Jeder Mensch macht Fehler. Es braucht aber die Fähigkeit, diese ehrlich einzuräumen und mit gezielten Lösungsansätzen Problemstellungen zu bewältigen.

Das motiviert mich bei meinen täglichen Aufgaben:

Für mich ist die Freude an der Arbeit wichtig, ohne geht es nicht. Ich lebe das selber auch und bin bekannt dafür, dass ich mir hin und wieder ein Späßchen erlaube. Aber grundsätzlich geht es darum, Wertschätzung zu erhalten. Für mich bedeutet zudem das Entwickeln von Effizienz Motivation. Um sie zu erreichen ist es nötig, den Menschen das nötige Vertrauen auszusprechen. Nur so entwickelt man ein Team von mündigen Mitarbeitern. Genau das versuche ich als Führungskraft auch selbst zu praktizieren.

Diese Eigenschaften zeichnen Pfeifer als Arbeitgeber aus:

Pfeifer ist in Summe ein sehr guter Arbeitgeber. Grundlegende Dinge wie der pünktliche Zahlungseingang sind Teil der Unternehmenskultur. Wir haben außerdem einen sicheren Arbeitsplatz. Darüber hinaus räumt Pfeifer seinen Mitarbeitern zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten ein. Und nicht zuletzt eröffnet das Unternehmen attraktive Entwicklungsmöglichkeiten, wie ich sie selber erfahren habe.

Das schätze ich am Betriebsklima im Unternehmen:

Wir haben in Kundl ein tolles Team. Daraus resultiert eine gute Zusammenarbeit. Es herrscht ein offener und ehrlicher Umgang. Man kann auch etwas ansprechen, wenn es nicht passt.

Erfolgsgeschichten

Die Pfeifer Group bietet Ihnen vielversprechende Berufsaussichten. Lesen Sie die Erfolgsgeschichten unserer Mitarbeiter.

Bewerben Sie sich jetzt bei der Pfeifer Group

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!
Nutzen Sie unsere praktische Online Bewerbung oder schicken Sie uns gerne Ihre individuellen Unterlagen.

INITIATIVBEWERBUNG ALLE OFFENEN STELLEN