Passion for Timber
karriereBLOG
Start your passion
Zur Übersicht
Video

Vom Lehrling zum Kraftwerksleiter

Kraftwerksleiter Unterbernbach

Konrad Baierl

Jetzt ansehen

„Die Aufstiegschancen bei Pfeifer sind gigantisch.“
Konrad Baierl zeigt vor, wie weit man es mit einer Lehre bei Pfeifer bringen kann. Der gelernte Elektriker begann 1999 in der Klotzfertigung als Schichtelektriker, war dann stv. Schichtführer und ist seit 2016 Kraftwerksleiter in Unterbernbach. Sein Credo: Spaß am Job und Interesse an Weiterbildung.

Weitere Beiträge „Video“
Mit Wille und Wissensdurst geht’s weit nach oben
Sarah Kathrein und Patricia Fiorella verraten im Doppelinterview, warum engagierten Lehrlingen und Azubis bei Pfeifer alle Türen offen stehen.
Den Erfolg des Standorts sichern
Werksleiter Andreas Schmid verantwortet ein breites Aufgabengebiet und treibt die Entwicklung des Standorts Lauterbach voran.
Flexibel sein und „zusammenhelfen“
Gottlieb Kirchmair behält als Leiter des Rundholzplatzes in Kundl alle Abläufe, Mitarbeiter und Partner im Blick. Auf das Vertrauen der Firmenleitung ist er stolz.
Der perfekte Tag eines Staplerfahrers
Michael Kirchner kümmert sich in Lauterbach um die ordnungsgemäße Verladung der Pfeifer-Produkte auf die LKWs. Sein Antrieb: das kollegiale Miteinander.
Herr der Koordination
Alexander Dietz ist Schichtleiter in Lauterbach. Dieser Job erfordert Teamfähigkeit, Erfahrung mit großen Maschinen und Lagerverständnis.
Hier kommt keine Langeweile auf
Josef Mihm hat als Leiter des Lagers und der Trockenkammern jeden Tag die unterschiedlichsten Situationen mit Mensch und Maschine zu bewältigen.
First level support by Stefan
IT-Mitarbeiter Steffen Weider stellt den reibungslosen Produktionsablauf sicher und übernimmt vielfältige IT-Aufgaben am Standort Lauterbach.
Megaguat, volle nett und ein Tirol-Ticket
Stefanie Prantl absolviert in Imst die Lehre zur Mechatronikerin. Dabei profitiert sie nicht nur vom guten Betriebsklima, sondern auch von vielen Vorteilen.
Man darf niemals stehen bleiben
Instandhaltungsleiter Georg Horngacher versteht sich als Servicepartner der Produktionen, die reibungslos laufen sollen. Dafür muss er technisch „up to date“ sein.
Fragen? Hier finden Sie Ihre  Ansprechpartner
Online bewerben
Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.